Förderverein wird 20 Jahre alt

Wir helfen Menschen e.V. feierte sein Jubiläum im Scharbeutzer Gemeindehaus. Seinen 20. Geburtstag feierte der Förderverein „Wir helfen Menschen e.V.“ natürlich nicht allein. Zum runden Geburtstag hatten die Vereinsmitglieder 40 Flüchtlinge in das Gemeindehaus in der Strandallee 111 in Scharbeutz eingeladen. Bereits im Vorfeld hatten die 30 Mitglieder Kuchen gebacken, um die Gäste mit einem schönen Kuchenbuffet zu verwöhnen. Flüchtlinge aus dem Irak, Iran, Albanien und Syrien waren

Die Helferbörse macht mobil

Einrichtung spendet Fahrradanhänger für Flüchtlinge an der Lübecker Bucht. Sabine Lehners gehört der Helferbörse von Timmendorfer Strand an. „Ich betreue Flüchtlingsfamilien in Hemmelsdorf“, erklärt die ehrenamtliche Helferin. „Dabei ist mir aufgefallen, dass die Flüchtlinge, die außerhalb wohnen, wie zum Beispiel in Hemmelsdorf, Groß Timmendorf oder Niendorf, Probleme haben, die Tafel in Timmendorfer Strand zu erreichen.“ Udo Meier, der Vorsitzende der Helferbörse stimmt zu:

Brand geht glimpflich aus

Ein in einem nur vier Quadratmeter großen Wäscheraum des Maritim Seehotels abgestellter Servicewagen war am Dienstag, 17. Mai, im vierten Stock des Hotels in Timmendorfer Strand aus bisher noch ungeklärter Ursache in Brand geraten und sorgte für einen Großeinsatz von Feuerwehr und Rettungsdienst. Die Freiwilligen Feuerwehren von Timmendorfer Strand, Niendorf, Groß Timmendorf und Scharbeutz waren mit 80 Personen im Einsatz. Hinzu kam die schnelle Einsatztruppe Süd mit Notarzt und

2000 Euro für den Gemeindejugendring

Geld soll unter anderem für Spielmobil verwendet werden. Es ist zwar schon etwas her, dass der Osterhase im Auftrag des Lions Clubs Lübecker Bucht über den Strand gehoppelt ist, um silberne und goldene Seepferdchen im feinen Strandsand neben der Maritim Seebrücke zu verstecken, aber es ist bekanntlich nie zu spät, um Gutes zu tun und um darüber zu berichten. Denn nachdem alle Seepferdchen gefunden wurden, können sich jetzt die Jugendvereine von Timmendorfer Strand freuen. Der Lions Club

Und deshalb sind die Dinosaurier ausgestorben

Ich habe ein ganz schlechtes Gewissen, weil ich glaube, dass ich für das Aussterben der Dinosaurier verantwortlich bin. Schuld daran sind meine Gene, denn eigentlich sollte ich ein Retriever Labrador-Mix sein. Aber wer mich sieht, erkennt sofort, dass mein Papa ein Jagdhund gewesen sein muss. Meine Menschen haben sich mittlerweile gut darauf eingestellt. Angefangen hatte alles mit Hundespielzeug. Aber einiges davon roch so sehr nach Chemie, dass selbst meine Menschen das nicht anfassen

Die Lackaffen verschönern die Gemeinde

Kreative Kunstwerke statt schnöder Beton – Sprayaktion für Kinder. Wenn man jemanden als Lackaffen bezeichnet, dann ist das eigentlich eine ziemlich üble Beschimpfung, doch Cherelle Gossan nimmt es mit Humor, denn sie arbeitet hauptberuflich als Sprayerin für „Die Lackaffen“, ein Fachbetrieb für Objekt- und Fassadengestaltung. Um das neue Trafo-Häuschen in der Strandallee 124 in Scharbeutz zu verschönern, ist sie extra aus Münster angereist. „Wir haben andere Standorte für das

Mückenwäldchen liegt – noch – im Dornröschenschlaf

Wer von Niendorf aus kommend die Strandallee Richtung Timmendorfer Strand fährt, der passiert in einer langgestreckten Rechtskurve das linkerhand liegende Forstgebiet mit dem wenig schmeichelhaften Namen „Mückenwald“. Das 61826 Quadratmeter große Wäldchen liegt bisher unbehelligt im Dornröschenschlaf. Jetzt hat die Gemeinde über ein Planungsbüro touristische Nutzungsmöglichkeiten prüfen lassen. Dabei sind drei verschiedene Vorschläge für Beherbergungsbetriebe herausgekommen. Die

„Von Barrierefreiheit profitieren alle“

Timmendorfer erarbeiten einen „Aktionsplan Inklusion“ für die Gemeinde. Zahlreiche interessierte Timmendorfer hatten sich in der Mensa der GGS Strand Europaschule eingefunden, um gemeinsam mit der Lebenshilfe Ostholstein einen Aktionsplan Inklusion für die Gemeinde an den Start zu bringen. Ziel des Projektes ist es, dass Menschen mit und ohne Behinderungen in Timmendorfer Strand ganz selbstverständlich gemeinsam und gleichberechtigt leben, arbeiten und ihre Freizeit verbringen

Spenden gesammelt und Wörterbuch erweitert

6. Klassen der GGS Strand Europaschule setzen sich für Flüchtlinge ein. Nachdem die Schüler der 6a der GGS Strand Europaschule von Timmendorfer Strand ein Wörterbuch für Flüchtlingskinder zusammengestellt hatten, sammelten sie Spenden für Flüchtlinge. Dazu nutzten sie eine Vorhabenwoche, die sie ganz diesem Thema widmeten. Am Montag sprachen sie in der Klasse über die betroffenen Krisengebiete. Am Dienstag verkauften sie selbst gebackene Muffins an Schüler, Eltern und Lehrer, am

Partystimmung am Pfingstwochenende

An der Küste warten Strandevents auf Einheimische und Urlauber. Mit dem „StrandKlub“ in Timmendorfer Strand und dem „Strandklang“ in Scharbeutz warten über Pfingsten attraktive Events auf vergnügungslustige Gäste.„Unser neues Veranstaltungskonzept nimmt Formen an. In diesem Jahr könnt Ihr bei uns in Timmendorf Strand und Niendorf Partys direkt auf dem Strand erleben. Lasst Euch überraschen von einem ganz neuen Stranderlebnis“, rührt Silke Szymonaik, Marketingleiterin der