Tierheim Eutin: Schüler spenden für „Lynn“

Das Eutiner Tierheim bekam kürzlich Besuch von einer kleinen Abordnung der Gemeinschaftsschule Pönitz. Vier Schüler der Klasse 7a und Lehrerin Janina Matern überbrachten eine Spende in Höhe von 222 Euro. Seit zwei Jahren sammeln die Schüler ihre Pfandflaschen und übergeben den Erlös an das Tierheim im Diekstauen 5. „Es sind alle fleißig bei der Sammelaktion mit dabei. Die Schüler zeigen sehr viel Freude und Engagement“, so Matern. Im vergangenen Jahr haben die Pönitzer Schüler

Zwei Aufführungen abgesagt

Eutiner Festspiele sind aber bisher im Soll – Stornierungen sind reine Vorsichtsmaßnahme. Eigentlich hört sich die Zwischenbilanz von Festspiel-Geschäftsführerin Sabine Kuhnert recht positiv an: Zur Halbzeit der Saison sind 20000 Karten verkauft, und damit rund 1000 mehr als zu diesem Zeitpunkt im vergangenen Jahr. Kuhnert ist sich sicher, dass das vorsichtig kalkuliert Ziel von 24700 Kartenverkäufen am Ende der Spielzeit erreicht wird, dennoch haben sich manche Erwartungen nicht erfüllt

Stofftasche statt Plastik

Initiative „Händler mit Herz“ bietet Tragetaschen zum Ausleihen an. Die Bilder und Nachrichten gehen um die Welt: Plastiktüten verschmutzen Umwelt und Weltmeere. Dagegen möchten auch die „Händler mit Herz“, eine Initiative verschiedener Fachgeschäfte in Eutin, etwas tun: In ihren Läden werden ab sofort Plastiktüten nur noch gegen eine Gebühr von 20 Cent – als Spende für einen guten Zweck – abgegeben. Als Alternative können Kunden dort aber Stofftaschen leihen. Die mit dem

Eutiner Demenz-Tag mit Bettina Tietjen

Information und Beratung zum Thema am 26. Juli auf der Gartenschau. Die Landesgartenschau wird am Dienstag, 26. Juli, zur Bühne für den „2. Eutiner Demenz-Tag”. Organisiert haben ihn Christian Burgdorf und Jochen Gust vom Eutiner Demenz-Forum, einer vom Sankt Elisabeth Krankenhaus Eutin getragenen Initiative, die sich der Information und Beratung in Sachen Demenz in der Region verschrieben hat. Das Programm startet um 11 Uhr mit Infoständen an der Orangerie: Unter anderem bringen das

Eutins ältestes Menü

Die Schützengilde schwingt in der Showküche den Kochlöffel. Die Showküche der Landesgartenschau im Küchengarten wird am Sonnabend, 30. Juli, ab 14 Uhr zur Bühne für die Eutiner Schützengilde: Küchenmeister und Gilde-Achtmann Dieter Lass zaubert eine fürstliche Gildetafel, wie sie im 18. Jahrhundert immer, wenn Schützenfest war, serviert wurde. „Die Vorgabe für die Speisenfolge haben wir einem Dokument von 1725 entnommen, das im Landesarchiv Schleswig verwahrt wird“, berichtet

Lichterspiel im Schlossgarten

Dortmunder Lichtkünstler Wolfram Lenssen lässt Eutiner Park in bunten Farben erstrahlen. Wenn es am Freitag und Sonnabend, 29. und 30. Juli, Nacht wird in Eutin, wartet auf die Besucher des Schlossgartens ein außergewöhnliches Erlebnis: Der renommierte Dortmunder Lichtkünstler Wolfram Lenssen lässt den historischen Park funkeln: Mit besonderen Licht- und Klanginstallationen schafft er eine inszenierte und begehbare Landschaft.Die Aktion zählt zu den Highlights der Landesgartenschau, für

Neue Parkregelung umgesetzt

WVE sammelt Unterschriften gegen Verkehrsversuch – Kritik vonseiten der CDU und SPD. Ab sofort gilt die neue Parkregelung für die Eutiner City (wir berichteten): Von Montag bis Freitag müssen Innenstadtbesucher zwischen 9 und 16 Uhr einen Parkschein ziehen. Danach entfällt die bisherige Parkscheibenpflicht, es darf wieder frei geparkt werden. Am Wochenende ist die Parkzeit zwischen 9 und 16 Uhr auf zwei Stunden begrenzt, die Parkscheibe muss genutzt werden. Danach ist auch hier die

Hilfe bei der ersten Phase der Integration

Neue zentrale Anlaufstelle für Flüchtlingshilfe im alten Katasteramt. Seit März 2015 wird die Flüchtlingshilfe in Eutin durch Koordinatorin Sophia Schutte in die richtigen Bahnen gelenkt. Jetzt hat die Stadt Eutin eine neue zentrale Anlaufstelle für Flüchtlingshilfe eröffnet. Die Räumlichkeiten, die Büros und Flüchtlingsunterkünfte beherbergen, befinden sich im ehemaligen Katasteramt in der Carl-Maria- von-Weber-Straße 20. Dort arbeiten auch Bettina Peschko-Dinzad und Sven Meyer als

Filmen fürs Museum

Großes Kino in der Holsteinischen Schweiz: Mit Schauspielerin Yvonne de Bark („Unter uns“) wurde vergangene Woche in Malente und Umgebung ein professioneller Werbefilm für das Immenhof-Museum gedreht. „Wir wollen das Museum bekannter machen. Das Video ist ab Spätherbst auf Youtube, Facebook und über unsere Internetseite zu sehen“, berichtet Museumsleiter Mario Würz. Am Dreh für den zehnminütigen Streifen waren (von links) Dietmar Dworazik (Ton), Thomas Schubert (Autor), die