Bunte Sportshow zum 50. Geburtstag: BSG Eutin feiert am 13. November Jubiläum

BSG Eutin

Von einer Betriebssportgruppe zum zweitgrößten Sportverein der Rosenstadt – die Ballspielgemeinschaft (BSG) Eutin hat eine Erfolgsgeschichte geschrieben. Jetzt feiert der Klub seinen 50. Geburtstag. Er lädt jedermann am Sonnabend, 13. November, von 10 bis 17.30 Uhr zu einer bunten Sportshow ein. In der Hans-Heinrich-Sievert-Halle, Holstenstraße 10, steht die Vorführung von 14 Sportangeboten auf dem Programm.

Den Verein haben einst junge Banker gegründet

Wie alles anfing, weiß Kassenwart Ekkart Wedig am besten. Er war Mann der ersten Stunde. „Damals wurde der Betriebssport oft abseits der Vereine betrieben. Aber aus Versicherungs- und Haftungsgründen haben sich dann sieben junge Banker dazu entschlossen, einen eigenen Verein zu gründen“, berichtet er. So wurde am 11.11.1971 die Ballspielgemeinschaft ins Leben gerufen, die erst ab 1973 als eingetragener Verein firmiert. „Wir waren rund 30 Mitglieder. Die meisten haben Fußball gespielt, einige haben gekegelt“, erzählt Wedig. Übrigens stand er als Torwart beim allerersten Match der Kicker am 27. November 1971 zwischen den Posten. Auf dem Waldeck ging das Team gegen „Raiffeisen Eutin“ jedoch mit 0:18 unter.

BSG Eutin hat 26 Abteilungen und rund 900 Mitglieder

Ab 1976 kamen dann nicht nur kontinuierlich viele neue Mitglieder hinzu, sondern auch weitere Sparten. Manche verloren über die Jahre an Bedeutung – wie Volleyball, Tischtennis oder Handball. Andere wurden zu Markenzeichen des Vereins. Beispielsweise die Badmintonabteilung, die in der Vergangenheit immerhin zwei Deutsche Jugendmeister-Titel holte. Heute zählt der Verein von Aquafitness bis zum Kinderturnen 26 Abteilungen. Mit ihren rund 900 Mitgliedern setzt die BSG Eutin vor allem auf Breitensport. Und ausgezeichnet wurden bereits die engagierten Integrationsprojekte für Menschen mit Beeinträchtigung und Menschen mit Migrationshintergrund. Außerdem gilt das eigene Vereinsheim in der Weidestraße als echte Errungenschaft. „Wir haben rund 100 000 Euro in die Immobilie investiert, inzwischen ist sie Lastenfrei“, betont Ekkart Wedig. Auch durch die Corona-Krise ist der Klub einigermaßen gut gekommen.

Bei der Jubiläumsfeier gelten die 3G-Regeln

Fast hätte die Pandemie noch der Jubiläumsfeier einen Strich durch die Rechnung gemacht, aber das Organisationsteam, das die Geburtstagsaktivitäten seit Langem plant, ist auf Kurs geblieben. „Unter den 3G-Regeln können wir das Fest durchziehen. Am Eingang überprüfen wir, wer nachweislich geimpft, genesen oder negativ getestet ist“, kündigt die Vereinsvorsitzende Kathrin Mees an.

Das große Show-Programm am 13. November
10 Uhr: Begrüßung
10.30 Uhr: Kinderturnen
11 Uhr: Orientalischer Tanz
11.30 Uhr: Fußball F-Jugend
12 Uhr: Tanz-Spaß für Menschen mit Beeinträchtigung
12.30 Uhr: Walking Football
13 Uhr: Erlebnis-Gymnastik
13.15 Uhr: Tai Chi
13.45 Uhr: Zumba für Erwachsene
14.20 Uhr: Kindertanz
15 Uhr: Überraschungsgast
16 Uhr: Zumba für Kinder
16.20 Uhr: Just Dance, American Line Dance und Paar-Tanz
17 Uhr: Badminton

Auf die Besucher wartet jedenfalls ein bunter Kinder- und Familientag mit vielfältigen sportlichen Darbietungen. „Außerdem gibt es Kinderschminken, ein Luftballon-Modellierer ist vor Ort und um 15 Uhr kommt ein besonderer Überraschungsgast, ein echter Stimmungsmacher“, verspricht Kathrin Mees. Außerdem ist für das leibliche Wohl der Gäste gesorgt.

Volker Graap

Ein Organisationsteam hat das 50. Vereinsjubiläum der BSG Eutin vorbereitet. Dazu gehören (von links) Birgit Brumm, Klaus Bierend, die Vereinsvorsitzende Kathrin Mees und Sven Voigts. (Fotos: Graap)

Ekkart Wedig
Ekkart Wedig erinnert sich noch gut an die Anfangszeit. An der Wand im Vereinsheim hängt ein Bilderrahmen mit den Männern und Frauen der ersten Stunde.

 

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.